Lorenz Bank graduierte zum 2. Dan, Nadine Nabelski und Ally Schöllkopf zum 1. Dan. Herzlichen Glückwunsch!

Wado-Bundestrainer Kai (links) bereitete in Hamburg seine Berliner Kata-Kämpfer für den nächsten Einsatz vor.

Boris Mahn wurde auf der Mitgliederversammlung des Berliner Karate Verbandes zum Leistungssport-Referenten gewählt und löst damit Hans-Hagen Springer ab, der sich nach über 20 Jahren in den wohl verdienten Ruhestand begab. Thorsten Beyer bleibt weiterhin Lehrbeauftragter des Verbands.

Christina Gutz lud zum diesjährigen internationalen, mit ca. 200 Teilnehmern bestens besuchten Wado-Lehrgang Shimura Sensei und Threadgill Sensei in Peter Janssens beeindruckendes Samurai Museum ein. Die Fotos schoss Peter Jasinski.

Die Nippon-mixed-Kata-Mannschaft belegte mit einer sehr guten Vorstellung unverständlicherweise nur den zweiten Platz. Im Einzel wurde Boris Mahn ü30 Erster, Doris Reitemeyer ü50 Dritte. Lena Puttins und Tom Neumann sammelten Erfahrung. Reiner Haacke coachte.

Julius Henning bestand seine Prüfung zum Bachelor of Arts im Gesundheitsmanagement am 25.1.2019 mit der Note 1,8.
Herzlichen Glückwunsch!

Herzlichen Glückwunsch den erfolgreichen Karateka!

Christian Dorn vermittelte Pilates in seiner ursprünglichen Form.

In der "Salumeria da Salvatore" bei Salvatore und Fabio Bove ließ es sich gut feiern: Das exzellente Essen gab dem Nippon-Team neue Kraft,  um auch dieses Jahr wieder mit Leib und Seele für die Mitglieder dazusein.

Diese sechs Nippon-Samurai traten beim japanischen Wintertraining (Kangeiko) 14.-18.1.2019 fünf Tage lang jeden Morgen um sechs (vor Arbeit / Schule / Studium) an, um Judo, Karate, Jiu, Aikido und Aikiken zu trainieren. 

Seite 3 von 7