Die Kitas Mi6 und Filia dekorierten die Weihnachtsbäume vor Nippon mit selbst gebasteltem Schmuck..Danke, auch der Initiative Mittelstraße.

Der Judo-Verband Berlin feierte sein 70-jähriges Jubiläum im Judo-Museum von Lothar Nest. Vlnr: Andreas Sparmann, Johannes Meißner, langjähriger Präsident und jetziger Ehrenpräsident des JVB, Gajus Pagel, Vorsitzender JKK Nippon Berlin e.V..
Johannes Meißner begann seine Judo-Karriere vor über 50 Jahren bei Nippon.

Daniel Güterbock und Clara Hullmeine bestanden ihre Prüfung zum 2. Dan Judo. 

Lena und ihre "Gang", kleine und große (bis 57!) Karate-Kids, hatten bei Junis' PSV-Turnier einen großen Auftritt. Zwar schafften es nicht alle aufs Podest, zeigten aber trotzdem großartige Leistungen!  Die Platzierten in Reihenfolge der Fotos: Tom Neumann 1., Emma Perske 2., Luis Meineker 3. (alle Kata), Leon Osterwalder 2. und Luis Meineker 3. Kumite.

Doris und Lena mit ihren fleißigen Karate-Kids beim Wado-Special.

Beim Wanderpokal des JC 03 zeigten die Nippon-Kids tolle Kämpfe - auch wenn sie nicht immer zu einer Platzierung führten. Trainer Daniel war jedenfalls sehr zufrieden!

Herzlichen Glückwunsch!

Erfolgreiche Nippon-Kämpfer beim Wado-Europa-Cup in Ungarn: Das Team (Jerome Obersteller, Boris Mahn, Marc Wiediger) belegte den dritten Platz, ebenso wie Charly Hölker, Anni Nguyen (in ihrer Altersklasse auch 2.)  und Boris Mahn.

Forian Pasche, hier mit Judo-Professor Arata Kojima, 7. Dan, aus Tokyo, belegte einen hervorragenden 1. Platz, ebenso Johann Golestan. 2. Plätze errangen Christina Jung und Karlo Golestan. Für Refaat Diab und Anna-Lena Günther fand sich leider keine Konkurrenz - das Turnier wurde abgesagt.

Seite 4 von 6