Der erste Auftritt der Nippon-Judo-Mannschaft u10 (Leonard, Adonis, Florian, Karlo, Johann) auf den Berliner Mannschaftsmeisterschaften war gelungen: ein Sieg, eine Niederlage.

Immer uptodate - das Nippon-Fitness-Trainer-Team ließ sich von Kevin Poleschner über die neusten Trainings- und Betreuungsmöglichkeiten im Milon-Zirkel informieren.

Unter der strengen Aufsicht von Oberlehrerin Lena (kniend) unterzog sich der harte Kern von Renes Jiu-Gruppe einem Rechtschreib-Test. Die Juristen Christoph und Andreas hatten die Nase klar vorn.

Doris Reitemeyer belegte beim Banzai Cup einen beachtlichen fünften Platz im Kata-Wettbewerb!

Anna-Lena Günther belegte beim Horst-Lieder-Gedenkturnier den 1. Platz! Außerdem kämpften Johann und Simon Golestan, Refaat Diab und Hagen Thieser.

Lena rief - und (fast) alle kamen. Tolles Turnier! Die Sieger in Reihenfolge der Bilder: Vincent Busche, Dominik Horn, Maximilian Rädnitz und Andrea Ogsaint.

Pia Hempel düste erfolgreich 42 km durch Berlin, hier mit stolzer Oma.

Nach seinem 2. Platz bei der German Open trainierte der Brasilianer Linicius Figueira und seine Partnerin Valeria Kumizaki noch bei Nippon.

Weltrekord in 2:01:39 Stunden lief Eliud Kipchoge aus Kenia - u.a. weil soviele Nippon-Mitglieder und -Freunde mithalfen!

Drei Tage lang war die Karate-Weltelite in Berlin zu Gast. Viele fleißige Nippon-Mitglieder sorgten mit dafür, dass diese Topveranstaltung ein Highlight wurde. Außer den Abgebildeten waren auch Ally, Anni und Doris dabei.

Seite 6 von 7