Die Hitze war fürs Sommerturnier belebend: Tolle Kämpfe, kurze Dauer. Die Sieger in Reihenfolge der Fotos: Leonardo und Rafel Knoblach, Johann und Karlo Golestan, Refaat Diab. Noch weitere Geschwister konnten punkten: Antonia und Anna-Lena Günther wurden jeweils Zweite wie auch Lilia und Klara (5.) Schreiber.

Katana lud ein - und viele Karateka kamen. Tilo Funk belegte den 1. Platz, Melina und Cigdem wurden Dritte. Jean-Luc, Lajana und Rosiani mischten auch kräftig mit. Doris Reitemeyer, Bernd Alscher, Lena Puttins, Marc Wiediger und Nadine Nabelski sorgten für reibungslosen Ablauf.

Lilia Schreiber zeigte viel Kampfgeist bei ihrer ersten Berliner Meisterschaft und schaffte zwei Kämpfe. Auch Refaat Diab erging es nicht anders.

Carla, Lena und die Schein-Familie Paulina, Antonia, Josephine und Bettina zeigten sich beim diesjährigen Berliner Frauen-Lauf in Bestform!

Tolle Kinder, tolles Wetter, tolles Zeltlager. Ausführliche Berichte mit Diashow Sonntag, 27. Mai 2018, um 13.30 Uhr bei Nippon. Nicht versäumen!

Sascha Augsten lief in Hmaburg tolle 3 Stunden 9 Minuten und ließ damit ca. 10.000 hinter sich. Anke Augsten schafte ihren schnellsten Halbmarathon mit 1:59.

Fünf Teilnehmer - fünfmal Bronze. Charly Hölker, Julius Knaus und Nikolai Scheer wurden Dritte in Kata, Tilo Funk und Mateusz Pawelzyk im Kumite. Aina Lask coachte, Junis und Lena waren auch dabei.

Esther Buchwald und Carla Sparmann legten beim Judo-Verband erfolgreich ihre Prüfung zum 1. Kyu ab. Gratulation.

Seite 5 von 7